• Verband unabhängiger Family Offices

    Das Dienstleistungsmodell „Family Office“ ist in Deutschland weder inhaltlich noch institutionell definiert oder geschützt. Dieser Umstand hat zur Entwicklung eines undifferenzierten Anbietermarktes geführt und zu Ausprägungen, die im Gegensatz zur Ursprungsidee eines Family Office als ausschließlicher Vertreter der Interessen der Familie bzw. des Vermögensinhabers stehen. Der Verband unabhängiger Family Offices hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Kultur eines interessenkonfliktfreien Family Offices zu fördern und zu schützen.

  • Verband unabhängiger Family Offices

    Das Dienstleistungsmodell „Family Office“ ist in Deutschland weder inhaltlich noch institutionell definiert oder geschützt. Dieser Umstand hat zur Entwicklung eines undifferenzierten Anbietermarktes geführt und zu Ausprägungen, die im Gegensatz zur Ursprungsidee eines Family Office als ausschließlicher Vertreter der Interessen der Familie bzw. des Vermögensinhabers stehen. Der Verband unabhängiger Family Offices hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Kultur eines interessenkonfliktfreien Family Offices zu fördern und zu schützen.

  • Verband unabhängiger Family Offices

    Das Dienstleistungsmodell „Family Office“ ist in Deutschland weder inhaltlich noch institutionell definiert oder geschützt. Dieser Umstand hat zur Entwicklung eines undifferenzierten Anbietermarktes geführt und zu Ausprägungen, die im Gegensatz zur Ursprungsidee eines Family Office als ausschließlicher Vertreter der Interessen der Familie bzw. des Vermögensinhabers stehen. Der Verband unabhängiger Family Offices hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Kultur eines interessenkonfliktfreien Family Offices zu fördern und zu schützen.

  • Verband unabhängiger Family Offices

    Das Dienstleistungsmodell „Family Office“ ist in Deutschland weder inhaltlich noch institutionell definiert oder geschützt. Dieser Umstand hat zur Entwicklung eines undifferenzierten Anbietermarktes geführt und zu Ausprägungen, die im Gegensatz zur Ursprungsidee eines Family Office als ausschließlicher Vertreter der Interessen der Familie bzw. des Vermögensinhabers stehen. Der Verband unabhängiger Family Offices hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Kultur eines interessenkonfliktfreien Family Offices zu fördern und zu schützen.

Was ist ein Family Office?

Ein Family Office ist nach Definition des Verbandes eine professionell ausgerichtete Managementstruktur für die Steuerung großer Privatvermögen auf interessenkonfliktfreier Basis.

Was ist das Verbandsziel?

Alle Ziele des Verbandes entstanden aus dem Wunsch vieler Family Offices, sich untereinander kollegial auszutauschen sowie den eigenen Berufsstand zu definieren und zu schützen.

Wie werde ich Mitglied?

Als Mitglieder sind alle Personen und Institutionen herzlich willkommen, die den Zielen des Vereins verbunden sowie diesen zu dienen bereit sind und die Kriterien der ordentlichen Mitgliedschaft erfüllen.


Aktuelles

„Viele Familien schätzen die Gründung eines Single Family Office falsch ein“

private banking magazin – 25.04.2017 Das Unternehmen, das Lebenswerk ist verkauft. Auf dem Konto liegen nach dem Cash-Event mehrere Dutzend oder gar Hunderte Millionen Euro. Was tun? Ein neues Buch über Family Office soll vor allem als Praxisleitfaden Orientierung für Vermögende als auch Family Officer bieten. Lesen Sie den Artikel hier.

Diskrete Familiengeschäfte

DIE WELT Print / online 21.03.2017   DIE WELT – Vermögende wünschen eine unabhängige Beratung

Buch - Das Family Office
Buchvorstellung: Das Family Office – Ein Praxisleitfaden

„Alle glücklichen Familien gleichen einander. Jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Art unglücklich.“ An diese Erkenntnis, mit der Leo Tolstoi seinen Roman «Anna Karenina» einleitet, knüpft der Kerngedanke des Family Offices an: Eine Institution, die Inhaber großer Familienvermögen bei der Managementsteuerung des Privatvermögens in allen strategischen, rechtlichen, wirtschaftlichen, steuerlichen sowie persönlichen Fragen als loyaler